Das Museum in Wittringen

Museum der Stadt Wittringen
Museum der Stadt Wittringen

 

Schloss Wittringen beherbergt auch das Museum der Stadt Gladbeck. Es besteht seit 1928 als städtische Kultureinrichtung. Vorläufer waren die Sammlungen und das Museum des Vereins für Orts- und Heimatskunde, Gladbeck e.V., von 1910.

Das Museum ist untergebracht im historischen Herrenhaus und Torhaus des Wasserschlosses Wittringen, verkehrsgünstig an der A2 / B 224 gelegen.

Über zwei Etagen lockt eine stadtgeschichtliche Ausstellung mit umfangreichem museumspädagogischen Angebot. Auf über 400 m² Ausstellungsfläche und mit über 500 Exponaten, szenischen Darstellungen und audiovisuellen Medien zeigt die Dauerausstellung am Beispiel Gladbecks exemplarisch die räumliche und historische Entwicklung des nördlichen Ruhrgebiets.

In einem Rundgang kann man die Geschichte Gladbecks in einem spannungsreichen Bogen von den Anfängen bis in unsere Zeit durchlaufen. Auf diesem Weg begegnet man u.a. Exponaten von fossilen Überresten, dem Skelett eines Waldwisents, jungbronze-zeitlichen Begräbnisurnen, mittelalterlichen Urkunden und bäuerlichen Arbeitsgeräten ebenso wie Zeugnissen der Bergbau-geschichte und der modernen Stadt- und Siedlungsgeschichte.

Die Geschichte des Nationalsozialismus vor Ort wird ebenso thematisiert wie die jüngste Geschichte seit 1945.

Derzeit wird das Konzept des Museums von Dr. Christine Schönebeck übererarbeitet. Die in Hamburg geborene und in Bochum aufgewachsene Volkskundlerin (Volkskunde/Europäische Ethnologie, Publizistik, Musikwissenschaft) hat seit 2002 an mehreren Projekten des Museums mitgearbeitet. Außerdem erstellte sie gemeinsam mit Archivleiterin Katrin Bürgel mit Unterstützung der Sparkassenstiftung die Ausstellung anlässlich des 100-jährigen Geburtstages des historischen Rathauses Gladbeck.

Christine Schönebeck ist seit dem 1. Oktober 2010 im Museum beschäftigt. Wesentlicher Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist es, sich mit den Perspektiven für das Stadtmuseum auseinander zu setzen und damit einhergehend die Neukonzeptionierung zu entwickeln.

Das neue Konzept soll bis Herbst 2011 vorliegen. Es soll das Museum attraktiver, spannender und bürgernäher machen, damit noch mehr Besucherinnen und Besucher die Chance nutzen, sich in Wittringen über die Geschichte und Entwicklung unserer Stadt zu informieren.

Museum der Stadt Gladbeck,
Burgstraße 64,
45964 Gladbeck


Tel.: 02043/23029
Fax: 02043/99-1410

E-Mail: museum@stadt-gladbeck.de
 Homepage: www.museum-gladbeck.de